Lieferung frei Haus ab 200€ Warenwert
Wir bieten weiterhin den besten Service, rufen Sie uns bei Fragen an unter: 07201 15814, wir helfen Ihnen weiter

  • 07201 15814
    08:00 - 20:00 Uhr Rufen Sie unsere Experten an!

Auswahl des richtigen Barcode-Druckers

Thermo-Barcode-Drucker bieten eine sehr kostengünstige Möglichkeit, Etiketten, Aufkleber, Armbänder, Quittungen und Tickets in hoher Qualität zu erstellen. Im Vergleich zu anderen Drucktechnologien benötigen Thermodrucker weniger Wartung, haben günstigeres Verbrauchsmaterial d drucken schneller bei gleichbleibender Druckqualität.rimen más rápido mientras mantienen una excelente calidad de impresión.

Da diese Druckertypen sich von Ihren typischen Laser- oder Tintenstrahldruckern unterscheiden, kann es eine Herausforderung sein, zu wissen, welcher Druckertyp für Ihr Unternehmen am Besten geeignet ist. Der erste Schritt bei der Suche nach dem richtigen Drucker besteht darin, Ihre spezifischen Bedürfnisse zu ermitteln:

  • -Wo soll der Drucker eingesetzt werden? Ist es eine industrielle Umgebung oder eine besonders aggressive?
  • -Was möchten Sie drucken - Etiketten, Quittungen, Armbänder oder Tickets?
  • -Wie hoch ist das geschätzte Druckvolumen und wie schnell wird es gedruckt?
  • -Wird der Drucker in einer stationären oder mobilen Anwendung sein?

Wenn Sie so genau wie möglich eingrenzen können, wie Sie einen Drucker benutzen werden, hilft Ihnen das bei der Entscheidung, welchen Typ, welche Druckmethode und andere Merkmale Sie benötigen. Das Verstehen und Überprüfen der folgenden Merkmale wird Ihnen helfen, den besten Drucker für Ihre Bedürfnisse zu bestimmen.

Druckverfahren

Zuerst muss man verstehen, welche Druckarten es gibt und welche Vor- und Nachteile sie haben, die große Entscheidung ist, welches Druckverfahren man verwenden wird. Thermodrucker sind in der Lage, auf zwei verschiedene Arten zu drucken: Thermodirektdruck (DT) und Thermotransferdruck (TT). Je nachdem, wie lange Sie das Etikett benötigen und aus welchem Material es hergestellt ist, ist eine der beiden Methoden für Ihre Anwendung geeigneter und effektiver.

  • Thermo-Direkt

    Thermo-Direkt

    Thermodirekt-Drucker verwenden einen Träger (Etikett, Ticket,..), der wärmeempfindlich ist und sich beim Durchlaufen unter dem Druckkopf, der Wärme aufbringt, verdunkelt. Da sie ohne Farbband drucken, zeichnen sich Thermodirektdrucker durch ihre Einfachheit aus. Thermodirektdrucker haben in der Regel eine kurze Lebensdauer und sind nicht für Umgebungen geeignet, in denen sie Hitze, langer direkter Sonneneinstrahlung oder Abrieb ausgesetzt sind. Der Thermodirektdruck erzeugt mit nur einem Verbrauchsmaterial eine gestochen scharfe Druckqualität mit guter Scanfähigkeit. Für jede kurzfristige Etikettierungsanwendung, wie z.B. Versandetiketten oder Produkte mit hoher Rotation, ist der Thermodirektdruck die effizienteste Druckmethode.

  • Thermo-Transfer

    TT

    Thermotransfer-Drucker verwenden ein Farbband, das durch den Druckkopf auf dem Etikett befestigt wird. Diese Methode erleichtert die Verwendung von Etikettenmaterialien über Papier hinaus, einschließlich synthetischer Materialien wie Polypropylen und Polyester, für den Einsatz im Freien und in rauen Umgebungen. Die gedruckten Etiketten haben eine sehr lange Haltbarkeit, so dass sie sich perfekt für Produktetiketten, Anlagenetiketten und Outdoor-Armbänder eignen. Da ein Farbband verwendet wird, gibt es auch die Möglichkeit, die Druckfarbe über Schwarz hinaus zu ändern. Mit der richtigen Kombination von Etiketten und Klebeband können Etiketten für jede Umgebung oder Anwendung verwendet werden. Obwohl es etwas teurer ist, normales Etikettenpapier zu bedrucken, stellen die zusätzlichen Vorteile sicher, dass das Etikett während seiner gesamten Lebensdauer lesbar ist, ohne dass ein erneuter Druck erforderlich ist.



Drucker Typen

Den richtigen Drucker zu finden, bedeutet zu entscheiden, welche Art von Druck Sie durchführen wollen. Drucker können in 3 große Kategorien eingeteilt werden, je nach ihrer Fähigkeit, Etiketten, Tickets oder Armbänder zu drucken.

Etikettendrucker

Etikettendrucker sind bei weitem die flexibelsten Drucker, da sie auf jedes Medium drucken können, das in den Drucker passt. Obwohl sie in erster Linie für die Etikettenherstellung konzipiert sind und auch Armbänder oder Tickets drucken können, sind diese Drucker Ihre Komplettlösung. Allerdings sind nicht alle Etikettendrucker gleich. Der größte Unterschied zwischen ihnen ist das Druckvolumen, das sie bewältigen können. Diese Drucker gibt es in verschiedenen Formaten, die wie folgt gruppiert werden können:

  • - Desktop-Drucker

    Desktop-Drucker

    Dieser Druckertyp ist für Anwendungen mit geringem Druckvolumen konzipiert, die im Durchschnitt weniger als 500 Etiketten pro Woche drucken. Desktop-Drucker eignen sich perfekt für die Kennzeichnung von Vermögenswerten in einem Büro oder für leichte Druckaufgaben in einem Einzelhandelsgeschäft. Sie sind für den Einsatz in sauberen Umgebungen konzipiert.

  • - Industrielle Drucker

    Industrielle Drucker

    Industriedrucker sind für hochvolumige Druckanwendungen größer und robuster als Desktop-Modelle. Von etwas mehr als tausend Etiketten pro Tag bis hin zum ganztägigen Endlosdruck - diese Drucker sind für größere Etikettenrollen ausgelegt, und es gibt Modelle, die 6" und 8" breite Drucke unterstützen. Industriedrucker finden Sie in Fertigungs- und Vertriebszentren, Logistikzentren sowie in großen Einzelhandelsgeschäften. Wenn Sie jede Art von Medien in hohen Auflagen drucken, sind industrielle Etikettendrucker Ihre zuverlässigste Wahl., las impresoras de etiquetas industriales son su opción más fiable.

  • - Mobile Drucker

    Mobile Drucker

    Mobile Drucker ähneln den Desktop-Druckern, bieten aber die Freiheit von jeglicher Kabelverbindung. Aufgrund ihrer geringen Größe haben sie einige Einschränkungen. Sie drucken nur Thermo Direkt, sind nicht für sehr hohes Druckvolumen ausgelegt, haben eine begrenzte Rollenkapazität und kleinere Druckbreiten, in der Regel max. 2", 3" oder 4". Wenn Sie jedoch in der Lage sein müssen, Etiketten oder Quittungen unterwegs zu drucken, bietet ein mobiler Drucker qualitativ hochwertige Drucke in einem kompakten Paket, das auch um Ihre Taille passt. Diese Drucker eignen sich perfekt für Lieferanten oder Handelsvertreter zur Erstellung von Quittungen im Außendienst oder für einen Lagerarbeiter, der vor Ort Etiketten erstellen muss. Da diese Drucker nicht an eine feste Station gebunden sind, kommunizieren sie in der Regel drahtlos über Bluetooth oder Wi-Fi.

Armband-Drucker

Armband-Drucker

Obwohl Standard-Etikettendrucker auch Armbänder drucken können, bietet ein spezieller Armband-Drucker mehrere Vorteile und niedrigere Gesamtdruckkosten. Für Anwendungen, bei denen täglich Armbänder gedruckt werden, wie z. B. in Krankenhäusern, Freizeitparks und Konzerthallen, ist ein Armbanddrucker die geeignetste Wahl. Während andere Drucker ihr Verbrauchsmaterial auf einer Rolle haben, verfügen Armbanddrucker über Patronen, die einfach an ihren Platz fallen, so dass Sie nahezu ohne Ausfallzeiten drucken können. Diese Drucker haben auch einen höheren Standard der Druckauflösung für den klaren und genauen Druck von Bildern oder Logos. Darüber hinaus haben die meisten Modelle ein spezielles antimikrobielles Gehäuse, um den Anforderungen jeder Umgebung im Gesundheitswesen gerecht zu werden.

Bondrucker

Bondrucker

Bondrucker sind eine andere Art von spezialisierten Thermodruckern, die für das Drucken auf nicht selbstklebendem Papier für Ladenquittungen konzipiert sind. Es handelt sich dabei um einfachere Geräte als Etikettendrucker, da sie nicht über Gap Sensoren verfügen. Diese Art Drucker werden in POS-Terminals (Point of Sale) zum Ausdrucken des Kaufbelegs verwendet oder in der Küche von Restaraunts. Auch wo Bedarf für Quittungen unterwegs besteht wie bei Außendiensttechniker, Transporteure sind diese geeignet . Auch Serviceautomaten bedienen sich dieser Art von Druckern um Quittungen für eine Transaktion oder irgendeine Art von Vorgang zu auszustellen.


Konnektivität

Was bedeutet dpi?

DPI bedeutet Dots Per Inch (dt. Punkte per Zoll). Dieser Wert ist besonders wichtig für kleine Etiketten oder solchen mit vielen Details. Die Mindestauflösung von Etikettendruckern ist 203 dpi. Diese Auflösung ist ausreichend für 90% der Anwendungen für Etikettendrucker: Inventuretiketten, Versandetiketten, Produktetiketten, usw. Anwendungen die eine höhere Auflösung erfordern, also mehr Punkte per Zoll, sind zum Beispiel Logos, 2D-Etiketten, usw. Wenn Sie einen Drucker mit einer höheren Auflösung benötigen, haben Sie folgende Optionen: 300 dpi, 400dpi und 600 dpi.

Benötige ich eine Software um Etiketten zu generieren?

In der Regel gibt es zwei Arten von Software: Off-the-shelf- und Custom-Programme. Off-the-shelf-Programme sind allgemeine Anwendungen, die On demand-Etiketten generieren (mit vorhandenen Vorlagen). Es gibt viele DOS-und Windows-Anwendungen, die die Anpassung der Etiketten mit WYSIWYG-Schnittstellen ermöglichen (WYSIWYG=What You See Is What You Get). Diese Etiketten sind in der Regel im Offline Modus produziert, d.h. sie werden ohne Verbindung mit einer Datenbank erstellt. Für eine erweiterte Integration mit anderen Systemen wie ERP- oder WMS-Systemen mit Zugriff auf Datenbanken, empfehlen wir die Verwendung von Labelling-Management-Programmen. Diese Programme werden sowohl von den Herstellern der Drucker selbst, sowohl von einigen Drittfirmen hergestellt.

Druckverfahren Anwendung

AnwendungThermodirektThermotransfer
Asset-Tags
Versandetiketten
Location-Tags
Produktetiketten
Armband(Interior)
Armband (Außen)
Einkünfte
Tickets

Jeder Drucker muss in der Lage sein, mit einer Art Computer zu kommunizieren, um Druckaufträge für alles, was gedruckt wird, zu erhalten. Es ist zwar möglich, einige Drucker im Standalone-Modus zu konfigurieren, Sie müssen jedoch zunächst eine Verbindung zu einem PC herstellen, um den Drucker zu konfigurieren. Die meisten Druckanwendungen erfordern jedoch eine ständige Konnektivität, damit der Drucker Aufträge empfangen und genau wissen kann, was gedruckt werden soll.

Alle fest installierten Industrie- und Desktop-Drucker werden mehrere Anschlussmöglichkeiten bieten, wobei USB heute am weitesten verbreitet ist. Jeder PC oder Laptop verfügt über USB-Anschlüsse und ist bei weitem die einfachste Art der Einrichtung. Schließen Sie einfach den Drucker an, installieren Sie den Treiber auf dem PC und schon können Sie drucken. Optionen für serielle (RS-232) und parallele Verbindungen sind für die meisten Drucker nach wie vor verfügbar.

Da Netzwerkkonnektivität heute ein Standard ist, sind Optionen für Ethernet und Wi-Fi auch für Etikettendrucker sehr viel gebräuchlicher geworden. Wenn Ihr Drucker über einen Ethernet-Anschluss verfügt, wird er einfach in einen Netzwerkanschluss eingesteckt und kann nun so konfiguriert werden, dass er für jeden, der an das Netzwerk angeschlossen ist, zugänglich ist, im Gegensatz zur Einzel-PC-Anschlussoption, die im Falle eines USB-Anschlusses gegeben ist. Die meisten hochvolumigen Industriedrucker sind aufgrund des einfachen Zugriffs standardmäßig mit einer Ethernet-Verbindung ausgestattet. Wenn Sie sich nicht mit irgendwelchen Kabeln herumschlagen wollen, ist ein über Wi-Fi angeschlossener Drucker ideal für die Installation an jedem beliebigen Ort.

Mobile Drucker stellen einen Sonderfall dar, da eine drahtlose Verbindung konstruktionsbedingt eine Notwendigkeit ist. Die meisten Modelle bieten eine USB-Kabelverbindung, aber um die Vorteile der Mobilität wirklich zu nutzen, werden Wi-Fi oder Bluetooth verwendet. Wi-Fi erfordert ein drahtloses Netzwerk, um genau wie ein fest installierter Drucker zu kommunizieren. Solange Sie sich im Netzwerk befinden, funktioniert der Drucker, aber für vollständig mobile Anwendungen ist Bluetooth die bessere Option. Bluetooth reduziert Ihre drahtlose Reichweite auf 33 Fuß, funktioniert aber ohne Netzwerk, da zwei Geräte direkt miteinander verbunden werden können. Da Sie meistens mit einem mobilen Computer oder Tablet in Ihren Händen kommunizieren und der Drucker an Ihrer Hüfte liegt, wird dies kein Problem darstellen.

Optionales integriertes Zubehör

Nach der Eingrenzung des Druckertyps und der Art und Weise, wie Sie damit drucken werden, besteht der letzte Schritt bei der Suche nach dem richtigen Drucker darin, festzustellen, welches zusätzliche Zubehör Sie eventuell benötigen. Viele Druckanwendungen benötigen nicht einmal eine dieser Optionen, aber sie können auch das sein, was einen bestimmten Drucker zu einem unverzichtbaren Werkzeug für Ihr Unternehmen macht. Die meisten dieser Optionen sind nur für Desktop- oder Industriedrucker verfügbar, wobei die spezifischen Zusatzausstattungen je nach Modell variieren.

  • Cutter

    Ein Cutter tut genau das, was sein eigener Name vermuten lässt. Wenn das Etikett gedruckt wird, trennt das Schneidewerkzeug das einzigartige Etikett von der Rolle, an der es befestigt ist. Die meisten Etiketten sind bereits perforiert, so dass sie leicht vom Drucker abgerissen werden können, aber bei Verwendung eines Endlos- oder Spezialmediums ist dies unerlässlich.

  • Rewinder

    Ein Aufwickler ist eine interne Rolle, die es Ihnen ermöglicht, Etiketten zu drucken und sie auf einer neuen, vorgedruckten Rolle an den Drucker aufzuwickeln. Diese Option ist besonders nützlich für Anwendungen mit hohem Druckvolumen. Mit einem Rewinder haben Sie am Ende eine Rolle gedruckter Etiketten statt eines Stapels von Etiketten vor Ihrem Drucker.

  • Peeler/Dispenser

    Dieses Zubehör nimmt jedes Etikett während des Drucks auf und trennt es vom Trägermaterial. Peeler eignen sich perfekt für Anwendungen, bei denen einzelne Etiketten gedruckt und dann sofort auf ein Produkt aufgebracht werden. Es erspart Zeit, das Etikett abreißen und dann abziehen zu müssen. Wenn Sie jedoch in Stapeln drucken, ist dies keine gute Option, da der Drucker den Druck stoppt, bis Sie ihn nach dem Abziehen aus dem Drucker entfernen.

  • RFID

    Einige Drucker, einschließlich einiger mobiler Einheiten, bieten Optionen für die Erstellung RFID-basierter Etiketten an. Mit dieser Option können Sie auf die Vorderseite eines Etiketts drucken und gleichzeitig Informationen auf dem RFID-Chip kodieren. Die RFID-Optionen variieren je nach Frequenzbereich, in dem Sie arbeiten werden, und die meisten Drucker unterstützen UHF-Bereiche, und in einer Minderheit gibt es HF-. Die Herstellung von RFID-Etiketten kann für diejenigen, die mit dieser Technologie nicht sehr vertraut sind, eine Herausforderung darstellen. Sprechen Sie mit einem unserer RFID-Experten, um sicherzustellen, dass Sie den richtigen Drucker für Ihre RFID-Anforderungen erhalten.

  • Online-Validator

    Hierbei handelt es sich im Wesentlichen um einen spezieller Scannertyp, der an der Vorderseite des Druckers montiert wird. Dieser Scanner analysiert jedes Etikett, das gedruckt wird, um sicherzustellen, dass es bestimmte Anforderungen an die Druckqualität erfüllt. Wenn ein Drucker beginnt, Etiketten unter der gewünschten Qualität herzustellen, wir der Druckvorgang gestoppt. Wenn Sie etikettierte Produkte an große Einzelhandelsgeschäfte oder Regierungs-/Militärstandorte versenden, gelten dort strenge Regeln für die Druckqualität der von ihnen hergestellten Etiketten. Dadurch wird sichergestellt, dass etwaige Strafen, die aufgrund einer Nichteinhaltung der Druckqualität auftreten können, nicht vorkommen. Jedes Unternehmen, das solche Standards regelmäßig einhalten muss, sollte ernsthaft in Erwägung ziehen, einen dies in seinem Drucker einzubauen, um die Strafen und Kopfschmerzen, die schlecht gedruckte Etiketten verursachen können, leicht zu vermeiden.

Bei all den Optionen, die heute für Barcodedrucker verfügbar sind, kann es eine Herausforderung sein, das richtige Gerät für Ihr Unternehmen zu finden. Die Bestimmung der Druckart, des Gesamtvolumens und der benötigten Funktionen erleichtert die Entscheidung für einen Drucker. Sollten Sie noch Schwierigkeiten oder zusätzliche Fragen haben, zögern Sie nicht, unsere Experten anzurufen. Wir helfen Ihnen gerne, in unserem umfangreichen Katalog den für Ihre Bedürfnisse am besten geeigneten Druckern zu finden.


Fordern Sie ein Angebot an

WIE KÖNNEN WIR IHNEN HELFEN?

Um mehr über unsere Lösungsvorschläge zu erfahren, kontaktieren Sie uns über E-Mail, Telefon 07201 15814 oder füllen Sie dieses Formular aus.

    * Required Fields

    No, thanks

    Logiscenter in the world